Das Projekt IPAG

IPAG – „Intellectual Property Agreement Guide“ ist ein Projekt der Österreichischen Universitätenkonferenz und wird von der nationalen Kontaktstelle für geistiges Eigentum National Contact Point IP (ncp.ip) vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (bmdw), vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) und der Austria Wirtschaftsservice GmbH aws unterstützt. Ziel des Projekts ist es, die Zusammenarbeit und den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu stärken und zu fördern.

Der Austausch von Wissen und Technologien zwischen Universitäten und Unternehmen erfordert oft komplexe vertragliche Vereinbarungen. Um den Prozess des Technologietransfers effizient und rechtssicher gestalten zu können, haben Vertreterinnen und Vertreter der österreichischen Universitäten gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, öffentlichen Forschungseinrichtungen und Ministerien den „Intellectual Property Agreement Guide“ entwickelt.